Aluminiumpreis Heute in Euro

1,72 EUR /Kg
+1,02 %
+0,0174 EUR
pro Gramm Aluminium: 0,0017 USD
pro Kilogramm Aluminium: 1,72 USD
pro Tonne Aluminium: 1.724,12 USD
Wechselkurs
1,1806
Aluminiumpreis Heute in Dollar
2,04 USD /Kg
+1,02 %
+0,0205 USD
pro Gramm Aluminium: 0,0020 USD
pro Kilogramm Aluminium: 2,04 USD
pro Tonne Aluminium: 2.035,50 USD

Aluminium Preis berechnen

Berechnen Sie den Wert / Preis von Aluminium online

Gewicht in Kilogramm:
Preis für 1 Kilogramm Aluminium
ca. 1,72 EUR

Aluminiumpreis im Chart

Einheit
Zeitraum

Aluminium Preisentwicklung

Zeitraum Performance in %
Jahresbeginn +380,74 EUR +18,83 %
30 Tage -48,40 EUR -1,97 %
6 Monate +208,38 EUR +9,49 %
1 Jahr +358,31 EUR +17,52 %
5 Jahre -52,54 EUR -2,14 %
Zeitraum in US-Dollar in Euro
Vortag (14.12.2017) 2.015,00 USD 1.706,76 EUR
Veränderung +0,02 USD +0,02 EUR
Heute (15.12.2017) 2.035,50 USD 1.724,12 EUR

Aluminiumpreise Historisch

Jahr Ø in Euro Ø in Dollar
2017 2.099,86 EUR 1.992,85 USD
2016 1.691,79 EUR 1.604,96 USD
2015 1.808,06 EUR 1.660,75 USD
2014 2.266,01 EUR 1.866,41 USD
2013 2.543,97 EUR 1.844,66 USD
2012 2.668,21 EUR 2.022,29 USD

Häufige Fragen zum Aluminiumpreis

Wie hoch ist der Aluminiumpreis je Kilogramm heute?
Heute kostet ein Kilo Aluminium 1,72 EUR bzw. 2,04 USD
Was kostet eine Tonne Aluminium heute?
Der Preis je Tonne für Aluminium liegt heute bei 1.724,12 EUR bzw. 2.035,50 USD
Wie hoch war der Aluminiumpreis Gestern?
Der Preis je Tonne Aluminium lag gestern bei 1.706,76 EUR & 2.015,00 USD

Aluminium

Aluminium ist das Metall, welches am häufigsten in der Erdkruste vorhanden ist. Es tritt ausschließlich in chemischen Verbindungen auf, nicht in reiner Form. Als Element wurde es in 1825 von Hans Christian Oersted entdeckt. Das chemische Elementsymbol lautet Al. Das Metall gilt als weich, dehnbar und zäh. Das Leichtmetall hat eine silbergraue Farbe. Aufgrund seiner Oxidschicht ist Aluminium sehr korrisionsbeständig. Außerdem ist es ein guter elektrischer Leiter. Weltweit werden pro Jahr mehr als 100 Millionen Tonnen an Aluminium hergestellt.

Gewonnen wird Aluminium aus Bauxit in zwei voneinander getrennten Vorgängen.

Wo Aluminium zum Einsatz kommt

Aluminium ist gut und relativ einfach zu verarbeiten. Daher wird es in vielen Bereichen gerne genutzt. Im Verhältnis zu anderen Metallen ist Aluminium leicht und korrisionsbeständig, was es zu einem begehrten Werkstoff für die Industrie macht. Die Elektronikindustrie schätzt an Aluminium die gute elektrische sowie Wärme-Leitfähigkeit. Wenn das Gewicht eine große Rolle spielt, erhält Alu in aller Regel den Vorzug vor Kupfer als elektrischer Leiter.

Im Verhältnis zu Stahl wiegen Bauteile aus Aluminium nur etwa die Hälfte an Gewicht. Wo es auf eine geringe Masse ankommt, wird gerne auf Alu gesetzt. So zum Beispiel bei der Herstellung von Getränkedosen, Fahrrädern, Felgen oder anderen Fahrzeugteilen. Auch in der Luft- und Raumfahrt sowie der Verpackungsindustrie wird Aluminium häufig verwendet. Daneben gibt es zahlreiche weitere Anwendungsbereiche in unterschiedlichen Wirtschaftszweigen.

In den USA und Europa wird der Rohstoff am meisten verbraucht. Aufgrund des starkens Wachstums steigt der Bedarf vor allem in China. Als größte Produzenten treten die USA, Russland sowie China auf. Die größten Herstellerfirmen auf dem Weltmarkt sind RUSAL, Alcoa und Rio Tinto Alcan.

Die Herstellung von Aluminium ist sehr intensiv im Energieverbrauch. Etwa ein Viertel der Herstellungskosten entfallen auf Energiekosten. Daher gibt es ein gewisse Korrelation des Preises für Aluminium mit dem Ölpreis. Kritiker sehen sehen negative Aspekte in der Ökobilanz des Metalls. Zudem werden für die Herstellung von Aluminium größere Mengen an Bauxit benötigt. Beim Abbau von Bauxit werden große Flächen in Anspruch genommen, die bis auf weiteres dann nicht mehr nutzbar sind.

Positiv zu erwähnen ist die relativ hohe Recyclingrate von Aluminium mit knapp 70 Prozent. Aluminium hat eine gute Wiederverwandbarkeit.

Wo Aluminium gehandelt wird

Die Londoner Metal Exchange (LME) stellt die primäre Börse für den Handel mit Aluinium dar. Dort ist die Liquidität weltweit am höchsten. Daneben spielt die New York Mercantile Exchange (COMEX) noch eine wichtige Rolle. Der aktuelle Kurs bewegt sich zwischen 1800 und 2000 US-Dollar je Tonne.

Der Preis ist natürlich an die Konjunkturlage und Nachfrage gekoppelt. Die Nachfrage nach Aluminium bleibt jedoch auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten relativ hoch. Als wesentlicher Indikator für die Preisentwicklung sind die täglich veröffentlichen Zahlen aus den Lagerhäusern. Da die Herstellung von Aluminium sehr energieintensiv ist, klettert der Preis für Aluminium mit steigenden Preisen für Energie in die Höhe. In den letzten Jahren gab es einen signifikanten Preisanstieg bei Aluminium. Ursache dafür war vor allem die hohe Nachfrage aus der Industrie und einigen Schwellenländern.

Es gibt für Anleger eine Reihe von Möglichkeiten, um in den Rohstoff Aluminium zu investieren. Ein direkter Handel ist zum Beispiel über Derivate wie Zertifikate oder CFDs möglich. Ebenso kann der Rohstoff direkt an den Warenterminbörsen gehandelt werden. Dazu gibt es spezielle Rohstofffonds, welche unter anderem in Aluminium investiert sind.